Levitra

Anwendungsgebiete

Unfahigkeit, eine fur einen befriedigenden Geschlechtsverkehr ausreichende Erektion des Penis zu erreichen oder aufrecht zu erhalten

Dosierung


Erwachsene Manner (ab 18 Jahre):
Die empfohlene Dosis betragt 1/2 Tablette (10 mg), sie ist bei Bedarf ungefahr 25 bis 60 Minuten vor dem geplanten Geschlechtsverkehr einzunehmen
Entsprechend der Wirksamkeit und Vertraglichkeit kann die Dosis auf 1 Tablette (20 mg) erhoht oder auf 5 mg verringert werden
Die empfohlene Maximaldosis betragt 1 Tablette (20 mg). Die Einnahme darf nicht haufiger als einmal taglich erfolgen
Altere Manner:
Bei erstmaliger Anwendung sollte die Dosis 5 mg betragen
Entsprechend der Wirksamkeit und Vertraglichkeit kann die Dosis auf 1/2 Tablette (10 mg) und dann auf 1 Tablette (20 mg) erhoht werden
Die empfohlene Anfangsdosis bei ma?ig eingeschrankter Leberfunktion 5 mg. Entsprechend der Vertraglichkeit und Wirksamkeit kann die Dosis auf 1/2 Tablette (10 mg) und dann auf 1 Tablette (20 mg) erhoht werden
Bei leichter Einschrankung der Nierenfunktion ist keine Dosisanpassung erforderlich
Bei stark eingeschrankter Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance unter 30 ml/min) betragt die empfohlene Anfangsdosis 5 mg. Entsprechend der Vertraglichkeit und Wirksamkeit kann die Dosis auf 1/2 Tablette (10 mg) und dann auf 1 Tablette (20 mg) erhoht werden

Anwendung


Das Arzneimittel kann mit oder ohne Essen eingenommen werden
Die Einnahme sollte ungefahr 25 bis 60 Minuten vor dem geplanten Geschlechtsverkehr erfolgen
Gegenanzeigen
Gegen alle Arzneimittel konnen Uberempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann mussen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden

Mittel zur Behandlung von Erektionsstorungen durfen generell nicht von Mannern angewendet werden, denen von sexuellen Aktivitaten abzuraten ist (zum Beispiel bei schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder schwerer Herzschwache)

Bei folgenden Erkrankungen wurde die Sicherheit von Vardenafil bisher nicht untersucht:
Schwere Leberfunktionsstorung
Nierenfunktionsstorung mit Dialysepflicht
Niedriger Blutdruck (unter 90/50 mmHg)
Kurzlich erlittenem Schlaganfall oder Herzinfarkt (innerhalb der letzten 6 Monate)
Engegefuhl am Herzen (Instabile Angina pectoris)
Erblich bedingten Erkrankungen der Regenbogenhaut wie Retinitis pigmentosa
Es liegen keine Erfahrungen bei Blutungsstorungen oder aktiven Magengeschwuren vor. Daher sollte Vardenafil in diesen Fallen nur nach sorgfaltiger Nutzen-Risiko-Abwagung eingenommen werden

Wechselwirkungen


Bei gleichzeitiger Anwendung des Antibiotikums Erythromycin sollte die Vardenafil-Dosis 5 mg nicht uberschreiten
Die gleichzeitige Anwendung von Vardenafil mit Nitraten oder Stickstoffmonoxid-Donatoren(wie Amylnitrit) darf nicht erfolgen
Die gleichzeitige Anwendung von Vardenafil mit Ritonavir, Indinavir, Itraconazol und Ketoconazol sollte vermieden werden
Es liegen keine Erfahrungen zur Kombination mit anderen Behandlungen einer Erektionsstorung vor. Die Anwendung solcher Kombinationen wird daher nicht empfohlen
Die gleichzeitige Anwendung von Vardenafil mit alpha-Blockern kann zu einer unerwunscht starken Blutdrucksenkung fuhren. Daher wird die gleichzeitige Anwendung von Vardenafil und alpha-Blockern nicht empfohlen
Nebenwirkungen
Gesichtsrotung, Kopfschmerzen
Sodbrennen, Ubelkeit, Schwindel, Nasenentzundung
Bluthochdruck, Lichtempfindlichkeit, Sehstorungen (vorubergehende Beeintrachtigung des Farbunterscheidungsvermogens im Blau/Grunund Purpur-Bereich)
Vardenafil besitzt gefa?erweiternde Eigenschaften, die zu leichtem vorubergehendem Blutdruckabfall fuhren konnen. (Schwerwiegende Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Hirnblutung, Herzinfarkt, plotzlicher Herztod und Herzrhythmusstorung wurden im zeitlichen Zusammenhang mit der Einnahme eines anderen Arzneimittels dieser Wirkstoffklasse beobachtet)
Sonstige Hinweise
Damit Vardenafil wirken kann, ist eine sexuelle Erregung erforderlich
Bevor eine medikamentose Behandlung in Betracht gezogen wird, mussen eventuelle Ursachen der Erektionsstorung ermittelt werden
Vor der Einnahme muss eine normale Herz-Kreislauf-Funktion sichergestellt sein, da mit sexueller Aktivitat ein gewisses Herz-Kreislauf-Risiko einhergeht
Der Wirkungseintritt kann bei gleichzeitiger Einnahme einer fettreichen Mahlzeit verzogert sein
Bei gleichzeitiger Einnahme von Grapefruitsaft ist ein Anstieg der Vardenafil-Konzentration im Blut zu erwarten. Daher muss diese Kombination vermieden werden
Da in Studien mit Vardenafil Schwindel und Sehstorungen auftraten, muss man darauf achten, wie man auf die Einnahme von Vardenafil reagiert, bevor man Auto fahrt oder Maschinen bedient
Vardenafil ist nicht fur Personen unter 18 Jahren geeignet
Die Behandlung einer Erektionsstorung muss mit Vorsicht erfolgen, wenn Missbildungen des Penis vorliegen, sowie bei Neigung zu Dauererregung (Priapismus)
Vardenafil wurde nicht untersucht bei Ruckenmarkverletzungen oder anderen Erkrankungen des Nervensystems, bei vermindertem sexuellen Bedurfnis und nach Beckenoperation (ausgenommen nervenerhaltender Prostataentfernung), Beckenverletzung oder nach Bestrahlungstherapie
Fur die Behandlung von Frauen ist das Arzneimittel nicht geeignet
Schwangerschaft und Stillzeit
Wahrend Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente moglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen!
Fur die Behandlung von Frauen ist Vardenafil nicht geeignet