Levitra (Vardenafil)

Levitra

Levitra ist ein beliebtes und vielversprechendes Medikament zur Bekämpfung von Impotenz, das im Wettbewerb mit seinen Kollegen erfolgreich ist. Die Wirksamkeit von Medikament  Levitra ist im Vergleich zu anderen ähnlichen Medikamenten signifikant höher. Seine Sicherheit wurde in wiederholten klinischen Studien nachgewiesen. Bei der Behandlung von Impotenz und erektiler Dysfunktion, bei denen ein Mann keine Erektion erreichen und diese aufrechterhalten kann, wird Levitra Generic angewendet. Die Anweisung zeigt an, dass das Medikament die schwache Erregung verstärkt und bei völliger Abwesenheit eine Erektion verursacht.

Der Wirkstoff in Levitra ist Vardenafil. Es zeichnet sich durch eine schnelle Resorption und Penetration in das Blut aus, wodurch sich die Wirkung des Medikaments nach 30-45 Minuten nach der Verabreichung bemerkbar macht.

Der Wirkungsmechanismus von Medikament Levitra

Normalerweise nähert sich bei sexueller Erregung Blut dem Gewebe des Penis und verursacht eine Erektion. Treten aber im Bereich des kleinen Beckens Funktionsstörungen von Blutgefäßen auf, so wird der Blutfluss zum Penis blockiert, was zur Entstehung von Impotenz führt. Unter dem Einfluss von Vardenafil, das in Levitra Generic enthalten ist, entspannen sich die Muskeln der Kavernenkörper, was zu einer Entspannung und Erweiterung der Penisarterien und einer Erhöhung ihres Durchsatzes führt. Infolge dieser Prozesse nähert sich das Blut dem Penis und verursacht eine natürliche Erektion. Gleichzeitig tritt die Erregung aber nicht grundlos auf, sondern nur durch sexuelle Stimulation. Wenn der Geschlechtsverkehr beendet ist, findet die Erektion auf natürliche Weise statt.

Die Wirkung des Medikaments ist ab der ersten Dosis voll wirksam. In der Regel wird bei weiterer Verwendung die Dosierung reduziert, die Wirksamkeit ändert sich jedoch nicht.

Levitra Generic hat viele Vorteile:

löst effektiv das Problem der sexuellen Funktionsstörung;

ermöglicht es Ihnen, unter allen Umständen auf sexuelle Beziehungen vorbereitet zu sein;

unterscheidet sich in der natürlichen Wirkung;

es gibt keine ursachenlose Erektion;

Es wird mit alkoholischen Getränken und allen Lebensmitteln kombiniert.

zeigt schnell seine Wirkung;

geeignet für alle Altersgruppen;

seine Wirkung wird durch das Vorhandensein von Erkrankungen des Kreislaufsystems und Diabetes nicht beeinträchtigt;

verursacht keine hormonellen Störungen;

beeinträchtigt nicht die Funktion des Nerven- und Kreislaufsystems;

kein Suchtsyndrom;

beeinträchtigt nicht die Gesundheit des ungeborenen Kindes;

fast keine Gegenanzeigen;

Nebenwirkungen sind sehr selten.

Dosis und Anwendung

Levitra Original wird in Form kleiner, runder, gelber 10 mg, 20 mg, 40 mg Tabletten hergestellt.

Levitra Tabletten werden 30-50 Minuten vor dem geplanten Geschlechtsverkehr getrunken.

Es wird empfohlen, 10-20 Milligramm pro Tag einzunehmen. Je nach Alter und individuellen Eigenschaften des Körpers kann die Dosierung reduziert werden. Sie können die angegebene Dosis jedoch nicht überschreiten und Medikament Levitra mehrmals täglich anwenden. Die Tablette sollte zusammen mit Wasser eingenommen werden.

Wenn ein Mann Ketoconazol, Itraconazol oder Erythromycin einnimmt, darf Levitra nicht mehr als 5 Milligramm pro Tag eingenommen werden.

Ein wesentlicher Vorteil des Arzneimittels ist die Möglichkeit, es mit einer geringen Menge Alkohol und unabhängig von den Mahlzeiten einzunehmen. Wenn Sie die Pille jedoch zusammen mit fetthaltigen Nahrungsmitteln einnehmen, setzt die Wirkung etwas später ein, hält aber länger an.

Nebenwirkung

Manchmal können bei Einnahme der Pillen Gesichtsrötungen, Kopfschmerzen, Schwindel, laufende Nase, Lethargie, Schläfrigkeit, erhöhter Blutdruck und Störungen der Magenaktivität beobachtet werden. Diese Effekte sind jedoch sehr selten (bei 1% der Patienten), ihre Manifestation ist schlecht ausgeprägt und sie vergehen ohne Hilfe. Außerdem tritt eine Nebenwirkung meist erst bei den ersten Dosen von Medikament Levitra auf und verschwindet mit der Zeit.

Gegenanzeigen

In einigen Fällen ist Levitra Generic kontraindiziert: Die Gebrauchsanweisung besagt, dass es nicht angewendet werden kann, wenn:

Überempfindlichkeit gegen Vardenafil;

Einnahme von nitrathaltigen Medikamenten;

Verwendung von Indinavir und Ritonavir;

Herzfehler;

Atherosklerose;

krebserzeugende Neoplasien.

Sie können Levitra Generic nur unter Aufsicht eines Arztes einnehmen, wenn: Penisdeformitäten vorliegen; Angina pectoris; Rehabilitation nach Schlaganfall und Herzinfarkt; Nierenfunktionsstörung der Leber; Verschlimmerung eines Geschwürs; niedriger Blutdruck; Veranlagung zu Blutungen.